Die Häufigkeit der professionellen Zahnreinigung hängt von der Pflege ab

Daran besteht kein Zweifel: Professionelle Zahnreinigungen (PZR) sind sinnvoll. Es hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, wie häufig diese zahnärztliche Leistung in Anspruch genommen werden sollte.

Bei der PZR werden alle hartnäckigen Zahnbeläge entfernt, welche sich selbst bei bester Zahnpflege beim häuslichen Putzen nicht beseitigen lassen. Dabei werden im ersten Schritt die harten und weichen Ablagerungen mechanisch entfernt. Die professionelle Zahnreinigung wird von eine speziell ausgebildeten Fachkraft durchgeführt. Nicht nur die Zahnoberflächen, sondern auch die Zwischenräume werden im Rahmen einer PZR gründlich gereinigt. Gerade die Zwischenräume sind „sensibles“ Terrain. Denn die Zahnbürste erreicht diesen Bereich nicht, umso wichtiger ist die regelmäßige Verwendung von Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen. Neben der gründlichen Reinigung sind auch anschließende Politur und Fluoridierung Bestandteile einer PZR.

Wie oft eine PZR durchgeführt werden sollte, hängt vornehmlich von der eigene Zahnpflege ab. Sehr wichtig ist auch die Berücksichtigung des Parodontitis-Risikos. Je gefährdeter ein Patient ist, desto häufiger sollte eine professionelle Zahnreinigung stattfinden. Dies rät zum Beispiel auch die Bundeszahnärztekammer. „Sind die Zähne ohne Defekte, reicht eine professionelle Zahnreinigung einmal im Jahr oder einmal im Halbjahr aus“, sagt Kristina Dzeko Varga, Zahnärztin in Hanau. Doch nicht nur Parodontitis-Risiko-Patienten haben einen erhöhten Bedarf an professionellen Zahnreinigungen, sondern auch die Lebensgewohnheiten spielen eine Rolle. So müssen Raucher besonders auf ihre Mundhygiene achten. Auch für diese Menschen kann eine häufigere professionelle Zahnreinigung empfehlenswert sein. Ebenso profitieren Ältere, Kinder mit Zahnspangen oder Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch von der PZR. Gleiches gilt für Patienten mit Brücken, Kronen oder Implantaten. Denn auch hier ergibt sich die Schwierigkeit, dass bei der Zahnpflege nicht alle Stellen und Bereiche ausreichend gereinigt werden. Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung kann hier die Lebensdauer des Zahnersatzes deutlich erhöhen.

Der Vorteil einer professionellen Zahnreinigung liegt nicht nur in der Gründlichkeit, sondern ist zudem effektive Kariesvorbeugung. Denn durch die Politur und Fluoridierung können sich Zahnbeläge schlechter ansiedeln und die Zahnsubstanz ist geschützt.